Forschungsprojekt

„Selbstverantwortliches Lernen“ in Verbindung mit der „Entwicklung von Praxisforschung“ in Freien Waldorfschulen

Dies ist ein größer angelegtes Projekt der pädagogischen Entwicklung mittels Praxisforschung, das mehrere Waldorfschulen umfassen soll, um ein differenziertes Bild von den unterschiedlichen Möglichkeiten des selbsttätigen, selbstständigen, selbstverantwortlichen Lernens von SchülerInnen in allen Altersstufen sowie von Erwachsenen unter verschiedenen Lernbedingungen mit verschiedenen Lehrerpersönlichkeiten zu gewinnen. In einem Forschungsfeld von mehreren beteiligten Waldorfschulen und einer Anzahl verschiedener beteiligter Lehrerpersönlichkeiten werden durch die systematisch angewendete Praxisforschung praxisrelevante Zugänge zu neuen Lernformen für die Unterrichtspraxis sowie für die Ausbildung und Fortbildung von WaldorflehrerInnen untersucht und geschaffen.

Die eigentliche Forschungsarbeit geschieht mittels der Praxisforschung durch die einzelnen beteiligten LehrerInnen und in den jeweiligen Forschungsgruppen an den einzelnen Schulen mit der methodischen (wissenschaftlichen) Begleitung durch die Akademie für Entwicklungsbegleitung. Die Beteiligung mehrerer Schulen ermöglicht ein breiteres Spektrum und eine bessere Validität der Ergebnisse durch den Austausch und die Weiterbearbeitung der Forschungsergebnisse der einzelnen LehrerInnen und Forschungsgruppen in einer gemeinsamen schulübergreifenden Forschungsarbeit.

Michael Harslem verantwortet die Begleitung des Projektmanagements an den einzelnen Schulen sowie die wissenschaftliche Begleitung des Projektes. Die Akademie für Entwicklungsbegleitung von Menschen und Organisationen e.V. bietet den organisatorischen und rechtlichen (gemeinnützigen) Rahmen für die Abwicklung des Projektes.

Mehr zum selbstverantwortlichen Lernen finden Sie unter "Praxisforschung über selbstverantwortliches Lernen an Freien Waldorfschulen"