42. und 43. Arbeitswoche für GeschäftsführerInnen

43. Arbeitswoche für Geschäftsführer*innen

😢 leider wegen der Corona-Auflagen abgesagt 😢

vom 8. bis 12. November 2020 im Kloster Seeon

weitere Informationen auch auf der Webseite von Michael Harslem

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

nach unserer wieder sehr aufbauenden gemeinsamen Arbeit im Mai und November 2019 an den Themen „Moderation, Intervision“ und „Salutogenese“ gab es als Wunsch für die beiden Arbeitswochen im Jahr 2020 die Themen „Selbstverwaltung, Selbstorganisation, neues Führungsverständnis“. Zusätzlich wurde aber auch wieder die Arbeit an den Fragen der Salutogenese und dem Selbstmanagement gewünscht, die sich als aufbauend und stärkend erwiesen haben. Daraus habe ich nun ein Programm entwickelt, das einerseits das Thema der Selbstorganisation mit dem Üben entsprechender Methoden, andererseits auch wieder die Themen Salutogenese und Selbstmanagement beinhaltet. Mit passenden sozialkünstlerischen Übungen und mit Übungen zur persönlichen inneren Entwicklung werden wir die thematische Arbeit wieder ergänzen und vertiefen. Auch der gegenseitige Austausch soll wieder ausreichend Raum haben.

Mit diesem Jahre hat das Netzwerk der Waldorfgeschäftsführer*innen im Bund der Freien Waldorfschulen die Organisation und die Durchführung dieser Arbeitswochen vom BdFWS übernommen und wird diese auch künftig veranstalten. Deshalb wird Astrid Groeger als Vorstand des Netzwerks mir zur Seite stehen. Wie immer ist das beiliegende Programm nur ein Vorschlag, den wir vor Ort gemeinsam nach den Bedürfnissen der dann anwesenden Teilnehmer*innen verändern können. Wir werden allen, die sich angemeldet haben, wieder rechtzeitig vorher noch einige Fragen dazu zukommen lassen.

Wie immer begrenzen wir für beide Termine die Zahl der Teilnehmer*innen verbindlich auf 24, die in der Reihenfolge der Anmeldungen berücksichtigt werden.

Bitte meldet Euch bei Interesse umgehend verbindlich an.

43. Arbeitswoche für Geschäftsführer*innen

Ich freue mich auf die Arbeit mit Euch und grüße Euch herzlich
Michael Harslem